Heizungswartung
4 Lesern gefällt das

Warum ist die Heizungswartung so wichtig?

 

Unser Auto bringen wir jährlich zur Inspektion. Aber was ist mit unserer Heizung? Dabei ist der Effekt der Gleiche: Die Heizung läuft störungsfreier, verbraucht weniger Energie, verursacht weniger Emissionen und weist am Ende eine höhere Lebensdauer auf. Wie die Heizungsanlage gewartet wird, erklären Heizungsfachhandwerker im Video.


Montag, 6.28 Uhr irgendwo in Deutschland. Vor dem Haus brummt der Winterdienst. Ihr seid hektisch, müsst eilig aus dem Haus. Ausgerechnet heute streikt die Heizung! Die Wohnung ist ebenso bitterkalt wie das Wasser in der Dusche. Um bösen Überraschungen wie diesen vorzubeugen, raten Fachhandwerker, die Heizung einmal im Jahr einer Wartung unterziehen zu lassen. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) empfiehlt sie sogar vor: „Heizungs- und Warmwasseranlagen sowie raumlufttechnische Anlagen sind sachgerecht zu bedienen, zu warten und Instand zu halten.“ Diese regelmäßige Wartung und Instandhaltung gehört zu den Aufgaben des Eigentümers bzw. Mieters.

Wartungsverträge sind in der Regel günstiger als einzelne Wartungen

Ausgeführt wird sie von einem Fachbetrieb oder dem Kundendienst des Herstellers – auf Wunsch auch im Rahmen eines Wartungsvertrages, bei dem die Wartungsleistung oftmals mit einer günstigen und planbaren Pauschale verbunden ist Verschleißteile werden natürlich wie bei der Einzelbeauftragung auch nach Bedarf berechnet. Hinzu kommt, dass der Kunde an die Notwendigkeit zur Wartung erinnert wird, was zu regelmäßiger Durchsicht und somit zu einer verlängerten Lebensdauer der Heizung führt. Aber die Heizungswartung lohnt sich nicht nur langfristig, sondern auch kurzfristig – aufgrund des optimalen Verbrauchs und der gesparten Energie und Emissionen. Denn Heizungen können nach zwölf Monaten im Dauerbetrieb veränderte Messwerte aufweisen. Wobei Heizungswartung und jährliche Abgasmessung durch den Schornsteinfeger zwei verschiedene Angelegenheiten sind: Der Schornsteinfeger kontrolliert lediglich, ob die Emissionsgrenzwerte eingehalten werden. Bei der Wartung der Heizungsanlage geht es außerdem um die konstant hohe Ausnutzung der Energie und die zuverlässige Funktion des Systems.

Verschlissene Teile müssen ausgetauscht, der Brennerraum gereinigt werden

Eine Heizung sollte einmal im Jahr in Augenschein genommen werden – ob vor, während oder nach der Heizsaison ist nicht entscheidend. Auf die Regelmäßigkeit kommt es an! Bei der Wartung werden die Verschleißteile überprüft – insbesondere Dichtungen, Filter und Düsen – und bei Erreichen der Verschleißgrenzen ausgetauscht. Außerdem steht die Reinigung des Brennraums auf dem Programm, da bei einer Verbrennung Rückstände entstehen. Andreas Voßwinkel von Haustechnik Voßwinkel aus Kürten sagt sogar: „Das Wichtigste ist für mich die Sauberkeit der Brennräume, damit die Effizienz und die Sicherheit der Heizungsanlage gewährleistet sind.“ Die Überprüfung sicherheitsrelevanter Bauteile steht also ganz klar im Vordergrund.

Ist Luft im System? Stimmen die Regelungs- und Sicherungseinstellungen noch?

Darüber hinaus prüft der Fachmann die Heizung auf Undichtigkeiten, Geräusche, Feuchtigkeit sowie die Regelungs- und Sicherheitseinstellungen, damit ein störungsfreier Dauerbetrieb gewährleistet ist. Auch das Entlüften der gesamten Heizungsanlage und bei Bedarf das Auffüllen mit Wasser gehören zur fachgerechten Wartung. Denn Luftblasen in Heizkörpern oder in den Leitungen der Fußbodenheizung behindern die Wärmeverteilung, was den Energieverbrauch erhöhen und ein Wärmedefizit im Wohnraum nach sich ziehen kann. Stimmt der Gesamteindruck, kann der Heizungsexperte die Wartung als erfolgreich beendet abhaken.

Tipp: Lohnkosten der Heizungswartung sind absetzbar

Ein Teil der Kosten für die Heizungswartung könnt Ihr steuerlich geltend machen und direkt von Eurer Steuerschuld abziehen: Anerkannt werden jeweils 20 Prozent der Lohnkosten von Handwerkerrechnungen, maximal bis zu 1200 Euro pro Jahr. Materialkosten sind nicht  abzugsfähig. Diese steuerliche Begünstigung gilt übrigens auch bei einer Heizungsmodernisierung.

4 Lesern gefällt das

6 Kommentare

Vonderwerth

Ich habe im April einen Wartungtermin für den 26.7. 2016(12683 Berlin) bekommen. Meinen Urlaub extra so gelegt , dass ich am 25.7. zurück bin. Auf dem Anrufbeantworter eine Ansage von Matthias Springer von Vaillant , dass der Termin von Seiten der Firma gecancelt wird und ich mir einen neuen Wartungstermin geben lassen soll.
Ich habe mich umgehend darum bemüht , aber die Dame der Terminvergabe sagte mir, dass ich in diesem Jahr keinen Termin mehr bekomme. ich finde , dass ist eine absolute Unverschämtheit. Zwei Tage vor dem Termin, der so lange besteht , zu kündigen !!
P.Vonderwerth
Biesdorfer Weg 40

Dominik

Hallo Frau Vonderwerth,

wir bedauern sehr, dass es bei Ihnen zu Unannehmlichkeiten gekommen ist. Wir leiten Ihre Nachricht gerne an unseren Kundenservice weiter. Er wird sich dann so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Liebe Grüße
Das 21 grad Team

Karsten Meißner

Sehr geehrte Damen und Herren,
Am 17.07.2016 Terminvereinbarung zur Heizungswartung am 08.09.2016 (ORD 0018068625). Der Termin wurde am 18.07.2016 per SMS bestätigt. Am 06.09.2016, 18:02 Uhr erhielt ich eine SMS, mit der Bitte mich zu melden. Bei meinem Rückruf wurde ich informiert, dass der Auftrag gestrichen wurde, weil man gegenwärtig im Raum Berlin und Umgebung keine Wartung bei „Nichtvertragskunden“ vornehmen kann. Man wolle jedoch noch prüfen, Rückruf für den 07.09.2016 bis 12 Uhr vereinbart. Am 07.09. informierte eine Frau Sylke Schramm, dass der Termin überbucht wäre. Jetzt stünde die Heizperiode vor der Tür, deshalb könne man mir erst einen neuen Termin im Januar 2017 anbieten.
Ein Termin im Januar 2017 ist nicht akzeptabel, weil in Mitteleuropa dann mit Sicherheit Heizperiode ist. Da die Wartung auch die Warmwasseraufbereitung umfasst, schlage ich vor, sie kommen noch im Monat September 2016, jedoch nicht am 21.09.2016.
PS.: 1. In der Zeit von 2002 bis 2015 wurden die jährlichen Wartungsaufträge durch
Ihren Kundendienst ordnungsgemäß erledigt.
2. Die Terminvereinbarung für das Jahr 2015 war bereits mit erheblichen „Tücken
und Hindernissen“ verbunden. Das hat in der Vergangenheit – als man die
Termine mit dem Techniker selbst per SMS o. ä. vereinbart hat – jederzeit
funktioniert.
3. Jetzt im Jahre 2016 klappt offensichtlich nichts mehr bei Vaillant. Das jetzige
Auftreten hat mit Dienst am Kunden nichts mehr zu tun! Schade!

Mit freundlichem Gruß

Karsten Meißner (meine Telefon- Nr. ist bei Vaillant hinterlegt)

Mit freundlichem Gruß

21 grad Redaktion

Hallo Herr Meißner,

wir bedauern sehr, dass es bei Ihnen zu Unannehmlichkeiten bei der Terminierung Ihrer Heizungswartung gekommen ist. Für die offenen Worte bedanken wir uns, denn Feedback hilft uns bei der Verbesserung unseres Serviceangebots immer weiter.

Um Sie bestmöglich zu unterstützen, hatten wir Ihr Anliegen an unseren Kundenservice weitergeleitet. Von dort haben wir auch bereits die Rückmeldung erhalten, dass sie mittlerweile im persönlichen Dialog miteinander sind und eine Lösung gefunden werden konnte. Das freut uns sehr.

Liebe Grüße
Ihre 21 grad Redaktion

solution

Betreibe eine zeotherm-Anlage.
Tolles und sparsames Gerät wenn’s dann läuft!
Trotz Wartungsvertrag mit Vaillant leider immer wieder störanfällig.
Die Rotstiftpolitik scheint sich hier auf die Qualität auszuwirken.
Kundendienst, wenn er dann nach endlosen Warteschleifen erreichbar ist,
ist überfordert. Ständig wechselnde Techniker. Das hat nichts mit Kundennähe
mehr zu tun und geht gar nicht.
Spart Euch die Hotline und organisiert eine klare Gebietsverantwortlichkeit.
Kunden mit abgeschlossenem Vaillant-Wartungsvertrag sollten schon bevorzugt
und schnell bedient werden.
Z.Z. ein klares ungenügend!

21 grad Redaktion

Hallo Solution,

wir bedauern sehr, dass es bei Dir zu Problemen mit dem Gerät gekommen ist.

Wir leiten Dein Feedback natürlich gerne an unseren Kundenservice weiter. Wenn Du hierzu direkt mit unserem Kundenservice sprechen möchtest, kannst Du uns auch gerne Deine Kontaktdaten an socialmedia@vaillant.de schicken. Unser Kundenservice wird sich dann mit Dir in Verbindung setzen.

Liebe Grüße
Deine 21 grad Redaktion

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.