Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen

Rat & Tat

Hochwasser: Wärmepumpe als Ersatz für Ölheizungen

In den vergangenen Monaten gab es fast überall in Europa immer wieder schlimme Hochwasser. Manchmal im wahrsten Sinne des Wortes aus heiterem Himmel, Dabei sind oft Bäche und Flüsse über die Ufer getreten und haben ganze Dörfer überflutet. Besonders problematisch war das bei Häusern mit Öltanks im Keller, für die oft ohnehin veraltete Ölheizung: Durch das auslaufende Heizöl wurden Bachläufe und überschwemmte Flächen zusätzlich verseucht. Deswegen sind neue Ölheizungen mittlerweile auch in vielen Gebieten verboten. Aber es gibt eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Alternative!

Wärmepumpenlinie

Wissen & Wert

Die neue Wärmepumpenlinie von Vaillant in Zahlen

Vaillant eröffnete in Remscheid im Oktober eine neue Fertigungslinie und produziert dort unter anderem den zukunftsträchtigen Alleskönner für Wärme, Warmwasser, Lüftung und Kühlung: die recoCOMPACT exclusive. Was sonst noch wissenswert ist, erfahrt ihr in unserer Infografik.

Rat & Tat

Nachhaltig heizen: Kombination Wärmepumpe und PV passt perfekt

Wer zum ersten Mal in seinem Leben ein Haus kauft oder baut, muss eine unglaubliche Menge wichtiger Entscheidungen treffen. Wo soll es stehen, wie soll es aufgeteilt sein, und nicht zuletzt: Wie viel darf es kosten? Dann zählen aber nicht nur der Kaufpreis und die Nebenkosten! Auch das Geld, das künftig jeden Monat für Heizen und Warmwasser nötig ist, muss eingeplant werden. Hier eine clevere Lösung, die sowohl den Geldbeutel entlastet als auch die Unabhängigkeit steigert: die Kombination aus einer Wärmepumpe und PV (Photovoltaik).

D-Mark-Heizung raus, Förder-Euros rein

Rat & Tat

D-Mark-Heizung raus, Förder-Euros rein

Der Jahrhundertsommer ist vorbei. Die Tage werden kürzer, die Sonnenstunden immer weniger. Zeit also, die Heizung anzuwerfen, damit es zu Hause schön warm bleibt. Der Blick auf die Heizkosten kann die Behaglichkeit jedoch stören. Und zwar besonders dann, wenn die Heizung so alt ist, dass sie noch mit D-Mark bezahlt wurde. Darum empfehlen wir: D-Mark-Heizung raus – Fördereuros rein! Ein Heizungstausch ist dank hoher Fördergelder von bis zu 3600 Euro nämlich bezahlbarer, als man denkt.